Führerscheinklasse L

Befristung: 15 Jahre

Beinhaltete Klassen: keine

Mindestalter: ab 16 Jahren

Führerscheinklasse L - kleine Zugmaschinen (Traktorführerschein)

Die bauartbedingte maximale Geschwindigkeit für Zugmaschinen beträgt 40 km/h. Anhänger sind erlaubt, jedoch verringert sich dann die maximale Geschwindigkeit auf 25 km/h.

Zudem dürfen Stapler mit Anhänger, Flurförderfahrzeuge und selbstfahrende Arbeitsmaschinen gefahren werden. Bei diesen Fahrzeugen darf die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 25 km/h nicht übersteigen.

Dies bringt für die Landwirtschaft einen deutlichen Nutzen, da die meisten neueren Traktoren auf eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h ausgelegt sind. Ein Traktorführerschein der Klasse T ist eine nur in Deutschland anerkannte Führerscheinklasse. Speziell für Saisonkräfte vom Ausland, aber auch Praktikanten und anderen Aushilfen kommt die Änderung sehr entgegen, denn für diesen Personenkreis war der Erwerb der Klasse T eher unrentabel.

Vorsicht: Wer nur über die Führerscheinklasse L besitzt und mit einem Anhänger die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h überschreitet, muss mit drastischen Strafen rechnen. Dieses Vergehen ist nicht nur eine einfache Geschwindigkeitsüberschreitung sondern auch ein Fahren ohne Fahrerlaubnis. Mögliche Folgen sind Punkte in Flensburg und ein saftiges Bußgeld.

Traktor mit Anhänger
Traktor mit Anhänger